Die Geschichte unserer Schule

Die Michael- Ende- Schule wurde 1994 unter dem Arbeitsnamen "Grundschule Pommernring" gegründet. Wir starteten mit 182 Schüler/innen in 8 Klassen.

Bereits im Schuljahr darauf beschulten wir 300 Kinder in 13 Klassen.

 

Am 6. Juni 1997 wurde unsere Schule auf den Namen "Michael-Ende-Schule" getauft. Am 1. Juli bekamen wir als Wahrzeichen die Lokomotive Emma, in deren Führerhaus Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer alle Gäste der Schule begrüßen.

 

Die Michael- Ende- Schule ist mit Beginn des Schuljahres 2001/2002 - wie alle Gifhorner Grundschulen - auf Beschluss des Rates der Stadt in eine Verlässliche Grundschule umgewandelt worden.

 

 

Alle Klassen werden täglich nach einem feststehendem Stundenplan unterrichtet. Die Verteilung der Unterrichtsstunden ist seit dem Schuljahr 2004/2005 fest vorgegeben. In den Klassen 1 und 2 schließt sich an den täglichen Unterricht noch eine Betreuungsstunde an. Unterrichtsausfall gehört der Vergangenheit an.

 

 

 

 

 

Am 08.11.2019 haben wir unser 25jähriges Schuljubiläum gefeiert.

 

Gifhorn wächst und unsere Schule auch!

Demnächst stehen umfangreiche Bauarbeiten an. Die Schule wird mit allgemeinen Unterrichtsräumen erweitert.

Wir erhalten eine eigene Mensa und der Ganztag erhält weitere Räume.