Die Geschichte unserer Schule

Die Michael- Ende- Schule wurde 1994 unter dem Arbeitsnamen "Grundschule Pommernring" gegründet. Wir starteten mit 182 Schüler/innen in 8 Klassen.

Bereits im Schuljahr darauf beschulten wir 300 Kinder in 13 Klassen.

 

Am 6. Juni 1997 wurde unsere Schule auf den Namen "Michael-Ende-Schule" getauft. Am 1. Juli bekamen wir als Wahrzeichen die Lokomotive Emma, in deren Führerhaus Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer alle Gäste der Schule begrüßen.

 

Die Michael- Ende- Schule ist mit Beginn des Schuljahres 2001/2002 - wie alle Gifhorner Grundschulen - auf Beschluss des Rates der Stadt in eine Verlässliche Grundschule umgewandelt worden.

 

 

Alle Klassen werden täglich nach einem feststehendem Stundenplan unterrichtet. Die Verteilung der Unterrichtsstunden ist seit dem Schuljahr 2004/2005 fest vorgegeben. In den Klassen 1 und 2 schließt sich an den täglichen Unterricht noch eine Betreuungsstunde an. Unterrichtsausfall gehört der Vergangenheit an.